APEX Power Tools kündigt Eröffnung des neuen US-Service- und Aftermarketzentrums für schnelleren und besseren Service an

Freigegeben am 26/03/2015 in Pressemitteilungen

APEX Tool GroupSparks, Maryland – 26. März 2015 – Der nordamerikanische Unternehmensbereich der APEX Power Tools gibt die Eröffnung seines neuen Service- und Aftermarketzentrums für alle US-amerikanischen Wartungs- und Reparaturarbeiten bekannt, das in der Nähe des UPS Worldport Luftfrachtknotens in Louisville, Kentucky, angesiedelt ist. Mit rund 2600 m² Fläche soll das neue Zentrum mit einer sehr hohen Durchsatzleistung die US-amerikanischen Servicezentren in günstiger Lage konsolidieren. Das Servicezentrum wird am 1. Mai 2015 in Betrieb gehen.

„Ziel unseres neuen Servicezentrums ist es, die Bearbeitungszeit für US-amerikanische Kunden deutlich auf 5 bis 7 Arbeitstage zu verkürzen,“ erläutert Ken Kaszubinski, Vizepräsident, Service and Aftermarket der APEX Tool Group. „Mit hohem Durchsatz und besserer Logistik werden wir in der Lage sein, das 20-Fache unserer derzeitigen Durchflusskapazität für hochwertige Montage- und Materialabtragprodukte des Fahrzeugbaus, der Luftfahrt sowie der allgemeine Industrien zu leisten.“

Dank der Nähe zu den UPS Worldport Frachtanlagen können wir nun einen effizienten Transport von Service- und Aftermarketprodukten gewährleisten. Das Servicezentrum kümmert sich vor Ort um geplante präventive und vorausschauende Wartungstätigkeiten, damit eine 24-h-Frist vom Wareneingang bis zum Rückversand eingehalten werden kann. Außerdem wird es Reparatur- und Testbereiche für elektronische Steuerungen, Kabel, Winkelkopfgehäuse, Elektrowerkzeuge, pneumatische Werkzeuge sowie moderne Bohrausrüstungen (ADE/ADU) geben.

„Die Möglichkeit, Leistungsdaten in Echtzeit auszutauschen, verbessert unsere Teileplanung sowie das Management der Kunden-KPIs,“ ergänzt Kaszubinski. „Dadurch können wir einen hohen Mehrwert und verbesserten Kundenservice anbieten. Dazu gehören auch die Instandsetzung hochwertiger Handwerkzeuge und Power Tools mithilfe zertifizierter Prozesse, was zu einer Senkung der Gesamtkosten beiträgt.“

Auch Schulungen werden zum Kernbestandteil der neuen Einrichtung, in dem es einen vollzeit technischen "Trainer Aftermarket" sowohl für unser Vertriebs-, Marketing- und Servicepersonal der APEX Tool Group wie auch für Händler und Kunden geben wird. Darüber hinaus wird ein ISO Qualitätsmanagement-System (ISO 9001, AS9100, TS16949) eingesetzt und ein ISO 17025 akkreditiertes Kalibrierlabor eingerichtet, um sicherzustellen, dass sämtliche Produkte den vorgeschriebenen Industrienormen entsprechen.

Das Service- und Aftermarketzentrum übernimmt neben der Wartung von APEX Power Tools auch die von Wettbewerbsmarken für Fahrzeugbau, Luftfahrt und allgemeiner Industrien. Erfahren Sie mehr unter apexpowertools.com/service.

Anfragen: 

Eileen Scharenbroch, Director Global Marketing Communications: 

Eileen.Scharenbroch@APEXToolGroup.com; Tel: 803 358 7630 

Die APEX Tool Group, LLC,  ein Portfoliounternehmen von Bain Capital mit Sitz in Sparks, Maryland, ist weltweit einer der größten Hersteller von industriellen Hand Tools und Power Tools, Werkzeugaufbewahrungssystemen, Bohrfuttern, Industrieketten sowie Produkten für elektronische Lötstationen. Sowohl direkt als auch über Niederlassungen bedient APEX eine Vielzahl globaler Märkte, zu denen neben der Automobilindustrie und Luftfahrt auch die Segmente Energie und Eisenwaren sowie allgemeine Industrie und der Einzelhandel gehören. APEX vertreibt seine Angebotspalette verschiedener Produkte unter dem eigenen Markennamen und ist darüber hinaus seit Jahren auch Hauptproduzent diverser Eigenmarken für bestimmte Einzelhändler. Zu den weltweiten APEX-Marken gehören APEX®, Cleco®, Dotco®, Recoules-Quackenbush®, Crescent®, GearWrench®, Armstrong®, Weller®, Lufkin®, Campbell®, SATA® und Wiss®.